Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 Österreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold Österreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2020

Zwei ÖsterreicherInnen kämpfen bei "The Voice of Germany" um ihren Einzug in die Live-Shows


Wien, 26. November 2020. Am Sonntag tritt die Salzburgerin Natalie Behnisch und der Wiener Jan-Luca Bina aus Team Mark in den Sing-Offs von "The Voice of Germany" auf. Sie kämpfen um einen Platz auf den begehrten Hot-Seats – und somit um den Einzug in die Live-Shows. Jan-Luca Bina aus Wien (22) konnte sich gegen Battle-Partner Florian Ritzi durchsetzen und sich so seinen Platz sichern. Die 17-jährige Natalie Behnisch aus Hallein/Salzburg sang gegen Battle-Partnerin Targol Dalirazar, Coach Mark ermöglichte ihr den Einzug in die Sing-Offs. Werden die zwei österreichischen Gesangstalente bis zum Ende einen Hot-Seat besetzen?

Natalie Behnisch aus Hallein/Salzburg
Natalie Behnisch hat bereits in der Volksschule im Chor gesungen, Gesangsunterricht genommen und in einer Big Band gesungen. Sie spielt Ukulele und Klavier und schreibt ihre eigenen Songs, in denen sie ihre Gefühle verarbeitet. "Eher deep. Das meiste sind Balladen. Die meisten sind traurig". Die 17-Jährige hatte eine schwere Kindheit und litt schon früh an Depressionen. Sie musste deshalb oft die Schule wechseln, wurde gemobbt und begab sich schließlich in professionelle Behandlung. Während ihrer Therapie hat Natalie viel Musik gemacht, das hat ihr Kraft gegeben: "Musik zeigt mir immer wieder, dass das Leben nicht schlecht sein muss".

Jan-Luca Bina aus Wien
Jan-Luca Binas Job ist es, Mehlwürmer zu züchten, die dann später als Designfood, Mehl oder Fleischersatz in Burger-Patties dienen. Außerdem entwickelt er als Herstellungsleiter neue Maschinen für sein Unternehmen."Ich leiste Pionierarbeit und entwickle Maschinen, die es bisher noch nicht gibt." Neben der Arbeit spielt der 22-Jährige in der Gothic-Band "The Shaftons". Sie haben regelmäßig Auftritte – allerdings vor eher kleinem Publikum. Dafür schreibt die Gruppe alle ihre Songs selbst.