Startseite ATV PULS 4 ProSieben Austria SAT.1 Österreich kabel eins austria ATV 2 sixx austria ProSieben MAXX Austria SAT.1 Gold Österreich kabel eins doku

Pressearchiv 2018

Scheidung durch Geschäftsreise? „Vurschrift is Vurschrift“ deckt auf, am Dienstag um 20:15 Uhr auf PULS 4


Wien, 29. Oktober 2018. In einer brandneuen Folge des PULS 4-Erfolgsformats „Vurschrift is Vurschrift“ hat sich wieder ein prominentes Panel versammelt, um hinter die Kulissen von Österreichs absurdesten Behördenfrotzeleien zu schauen. Musiker Christopher Seiler, Schauspieler Gregor Seberg, Kabarettistin Verena Scheitz, Stimmenimitator Gernot Haas und Kabarett-Urgestein Joesi Prokopetz stellen sich am Dienstag, den 30. Oktober um 20:15 Uhr den schwierigen Fällen von Host Rudi Roubinek, der auch in dieser Folge Unterstützung von rasender Reporterin Aida Loos und Andrea Händler als Helga Hantig bekommt.

Eine Fast-Scheidung und sexuelle Diskriminierung im Stadion

Auch in der fünften Folge dieser Saison geht es heiß her: Wieso brachte beispielsweise eine Geschäftsreise nach Deutschland einem Tiroler Ehepaar beinahe die Scheidung? Gregor Seberg geht von einer dubiosen Reise und einem schlüpfrigen Hobby des Ehemannes aus. Christopher Seiler meint die Lösung zu wissen und bringt den Zoll mit ins Spiel. Oder liegt Gernot Haas richtig mit seiner Vermutung, dass ein gewisser Alkoholkonsum schuld ist?

Auch im Fußballstadion kommt es zu Ungerechtigkeiten: Warum wurden Markus und seine Freunde im Stadion sexuell diskriminiert? Ist eine Toilettenschlange schuld? Die kuriose Antwort darauf können die ZuseherInnen am Dienstag, den 30. Oktober um 20:15 auf PULS 4 herausfinden, wenn es wieder heißt: „Vurschrift is Vurschrift“!

Bei allen Fällen handelt es sich um reale Fälle, die sich tatsächlich so zugetragen haben. Bei einzelnen Fällen werden allerdings Details abgeändert, um insbesondere persönlichkeitsrechtliche Verletzungen zu meiden.

„Vurschrift is Vurschrift – Österreichs Behördenfrotzeleien am Dienstag, den 30. Oktober um 20:15 Uhr auf PULS 4.