Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2013

Über eine halbe Million ÖsterreicherInnen E12+ verfolgten gestern das erste Spiel der Wiener Austria in der UEFA Champions League LIVE auf PULS 4


Wien, 19. September 2013. FK Austria Wien feierte gestern das historische Debüt in der UEFA Champions League gegen UEFA Europa League Sieger FC Porto. PULS 4 berichtete live aus dem Wiener Ernst-Happel-Stadion.

Über eine halbe Million ÖsterreicherInnen E12+ verfolgten das erste UEFA Champions League Spiel mit österreichischer Beteiligung seit acht Jahren LIVE auf PULS 4: In Spitzen waren bis zu 571.800 ZuseherInnen (HZ 2 E 12+) live auf PULS 4 mit dabei - damit ist die Live-Übertragung die reichweitenstärkste Sendung im österreichischen Privat-TV. Im Durchschnitt waren in der zweiten Halbzeit bei E 12+ 504.000 ZuseherInnen dabei, mit einem Marktanteil von 21,22 Prozent (E 12-49). In der Zielgruppe Männer 12-49 konnte ein erfolgreicher Marktanteil von 30 Prozent erreicht werden. Damit erreicht PULS 4 am gestrigen Mittwoch einen starken Tagesmarktanteil von 10,1 Prozent (E 12-49).

Nächstes UEFA Champions League LIVE-Spiel am Dienstag, den 1. Oktober, LIVE auf PULS 4 Am 1. Oktober stellt sich die Wiener Austria der zweiten Herausforderung in der Königsklasse, diesmal auswärts in St. Petersburg. Gegen Zenit hofft die Bjelica-Elf auf ihren ersten Punkt in der höchsten europäischen Spielklasse. PULS 4 überträgt live aus dem PULS 4 Center und direkt aus St. Petersburg ab 17:25 Uhr. Spielbeginn bei allen Heimspiele in Russland, so auch der Anpfiff beim PULS 4-LIVE-Spiel, ist bereits um 18 Uhr!

UEFA Champions League LIVE: FC Zenit - FK Austria Wien
Am Dienstag, den 1. Oktober, um 17:25 Uhr Uhr live auf PULS 4


Alle Infos sowie der Livestream unter sport.puls4.com und mobil mit der PULS 4 App.

Basis: Österreich, Alle Ebenen, PULS 4, E 12+/ E 12-49/ M 12-49; 18.9.2013 (Daten vorläufig gewichtet) / Zeitintervall: 5 Minuten
Quelle: AGTT / GfK: Fernsehforschung / Evogenius Reporting