Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2012

SPIEGEL TV Österreich mit dem Thema: "Eiskaltes Millionengeschäft - Kühles für heiße Tage"


Wien, 27. Juni 2012. Eiskaltes Millionengeschäft - Kühles für heiße Tage
Fast jeder Mensch liebt Eis. Gerade jetzt im Sommer ist die kühle Köstlichkeit ein Renner. Denn egal ob kugelrund oder kunterbunt, wir Österreicher schlecken durchschnittlich 8,4 Liter Eis pro Jahr. Die Eisindustrie lässt sich immer mehr einfallen und so können sich Eisliebhaber über Abwechslung in der Kühltruhe freuen. Immer ungewöhnlichere Kreationen wie "Crème Brulée", "Apfelstrudel" oder "Wasabi" stehen im Angebot. Marktführer und Eiscreme-Imperium Langnese setzt zusätzlich zur Sortenvielfalt auf neue Wege der Kundenbindung und betreibt in Südspanien sogar einen eigenen Ferienclub.

Die Geschichte der Eisdielen
Sogar die erste Eisdiele der Welt soll von einem Italiener, der ein ehemaliger Koch des Sonnenkönigs Ludwig XIV war, in Paris Mitte des 17. Jahrhunderts eröffnet worden sein. So ist es nicht verwunderlich, dass fast dreiviertel der tausenden Eisdielen in Österreich, von Italienern und deren Familien betrieben werden. Viele Italiener sind auf Grund der herrschenden Armut im 19. Jahrhundert in der Provinz Belluno und in den Dolomiten zu Eismachern geworden und nach Österreich und Deutschland ausgereist, um dort Eisdielen zu eröffnen. Heute sind sie der Inbegriff der traditionellen Eismacherkunst. Ausschließlich unter Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe und mit Leidenschaft handgemacht, gehen bei gutem Wetter täglich viele hunderte Kugeln über die Ladentheke.
Heute geht die Eismacherkunst neue Wege. So stellen sich deutsche Lebensmitteltechnologiker einer neuen Herausforderung. Sie wollen für eine Handvoll Spitzenköche ein heißes Eis entwickeln, das erst dann "schmilzt", wenn es kalt wird.

"SPIEGEL TV Österreich" widmet sich in dieser Folge der kühlen Köstlichkeit und schaut hinter die Kulissen. Wir besuchen sowohl Eisgiganten, die ihre Sorten industriell erzeugen, wie auch traditionelle Eismacher, die viel Wert auf die besten Zutaten legen. Am Montag, den 2. Juli um 20:15 Uhr auf PULS 4.

100 Minuten Qualitätsjournalismus aus österreichischer Sicht. Fakten, Informationen, Hintergründe. SPIEGEL TV Österreich
Am Montag, den 2. Juli 2012 um 20:15 Uhr auf PULS 4

Mehr Infos unter spiegeltv.puls4.com
Eiskaltes Millionengeschäft - Kühles für heiße Tage
Fast jeder Mensch liebt Eis. Gerade jetzt im Sommer ist die kühle Köstlichkeit ein Renner. Denn egal ob kugelrund oder kunterbunt, wir Österreicher schlecken durchschnittlich 8,4 Liter Eis pro Jahr. Die Eisindustrie lässt sich immer mehr einfallen und so können sich Eisliebhaber über Abwechslung in der Kühltruhe freuen. Immer ungewöhnlichere Kreationen wie "Crème Brulée", "Apfelstrudel" oder "Wasabi" stehen im Angebot. Marktführer und Eiscreme-Imperium Langnese setzt zusätzlich zur Sortenvielfalt auf neue Wege der Kundenbindung und betreibt in Südspanien sogar einen eigenen Ferienclub.

Die Geschichte der Eisdielen
Sogar die erste Eisdiele der Welt soll von einem Italiener, der ein ehemaliger Koch des Sonnenkönigs Ludwig XIV war, in Paris Mitte des 17. Jahrhunderts eröffnet worden sein. So ist es nicht verwunderlich, dass fast dreiviertel der tausenden Eisdielen in Österreich, von Italienern und deren Familien betrieben werden. Viele Italiener sind auf Grund der herrschenden Armut im 19. Jahrhundert in der Provinz Belluno und in den Dolomiten zu Eismachern geworden und nach Österreich und Deutschland ausgereist, um dort Eisdielen zu eröffnen. Heute sind sie der Inbegriff der traditionellen Eismacherkunst. Ausschließlich unter Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe und mit Leidenschaft handgemacht, gehen bei gutem Wetter täglich viele hunderte Kugeln über die Ladentheke.
Heute geht die Eismacherkunst neue Wege. So stellen sich deutsche Lebensmitteltechnologiker einer neuen Herausforderung. Sie wollen für eine Handvoll Spitzenköche ein heißes Eis entwickeln, das erst dann "schmilzt", wenn es kalt wird.

"SPIEGEL TV Österreich" widmet sich in dieser Folge der kühlen Köstlichkeit und schaut hinter die Kulissen. Wir besuchen sowohl Eisgiganten, die ihre Sorten industriell erzeugen, wie auch traditionelle Eismacher, die viel Wert auf die besten Zutaten legen.

100 Minuten Qualitätsjournalismus aus österreichischer Sicht. Fakten, Informationen, Hintergründe.


"SPIEGEL TV Österreich"

am Montag, den 2. Juli 2012 um 20:15 Uhr auf PULS 4


Mehr Infos unter spiegeltv.puls4.com


Rückfragehinweis
Mag. (FH) Stephanie Pasquali-Campostellato
Unternehmens- und Programmkommunikation
0043 (0) 1/368 77 66-130
stephanie.campostellato@sevenonemedia.at