Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2011

„Pro und Contra – Der AustriaNews Talk.“ auf PULS 4


Wien, 9. September 2011. Das Thema Vermögenssteuer ist seit der Vorstellung der neuen Steuerreform von SPÖ-Vorsitzenden Werner Faymann, in aller Munde. Laut SPÖ sollen damit Einnahmen von 500 Millionen bis zwei Milliarden Euro erzielt werden. Zu diesem Thema prallen am Montag, den 12. September um 22:30 Uhr bei „Pro und Contra – Der AustriaNews Talk mit Manuela Raidl“ zwei Welten auf einander.

Auf der einen Seite stehen die Bundesgeschäftsführerin der SPÖ, Laura Rudas, und die Obfrau und Mitbegründerin von Attac Österreich, Alexandra Strickner - Für beide ist schon allein aus Gründen der Fairness die Einführung einer Vermögenssteuer geboten. Ihnen gegenüber stehen die VertreterInnen des Leistungsgedankens, ÖVP-Generalsekretär Johannes Rauch sowie Barbara Kolm, Generalsekretärin des wirtschaftsliberalen Hayek-Instituts.

Ebenfalls im Studio ist Marketingexperte und Millionär Roger Rankel, der mit PULS 4-Moderatorin Manuela Raidl über Gerechtigkeit, den Wohlfahrtsstaat Österreich und das aufregende Leben der Superreichen diskutiert.

Ob die Reichen des Landes in Zukunft zur Kassa gebeten werden sollen, sehen die Zuseher/innen in „Pro und Contra – Der AustriaNews Talk“ am 12. September um 22:30 Uhr gleich im Anschluss an die große Spiegel TV Österreich Dokumentation „Die Gesichter des Bösen“ um 20:15 Uhr auf PULS 4.


„Pro und Contra – Der AustriaNews Talk.“
am Montag, den 12. September um 22:30 Uhr auf PULS 4

Thema: "Streit um Vermögenssteuer – Ist bei den Reichen noch was zu holen?"

Moderation: Manuela Raidl

Gäste u.a.:
Roger Rankel (Millionär und Marketingexperte)
Barbara Kolm (Generalsekretärin des wirtschaftsliberalen Hayek-Instituts)
Alexandra Strickner (Obfrau und Mitbegründerin von Attac Österreich)
Johannes Rauch (Generalsekretär der ÖVP)
Laura Rudas (Bundesgeschäftsführerin der SPÖ)


Mehr auf austrianews.at


Rückfragen
Mag. (FH) Kathrin Rezac
+43 (0) 1 368 77 66 - 132
kathrin.rezac@sevenonemedia.at