Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2011

"Der Pleitestaat Griechenland" auf PULS 4


Wien, 22. November 2011. Aus aktuellem Anlass widmet PULS 4 am Montag, den 28. November ab 20:15 Uhr sein Programm dem Staat, der kurz vor der Pleite steht: Griechenland.

„Krone“- Innenpolitikchef, Claus Pandi, hat für seine Filmdokumentation 100 Stunden im Pleitestaat Griechenland verbracht und vor Ort recherchiert. 45 Minuten lang wird gezeigt, wie die Lage in Griechenland wirklich ist und wie es den Menschen in der Krise geht. Claus Pandi geht den Dingen auf den Grund und widmet sich auch der Frage, ob es Gewinner in dieser europäischen Tragödie gibt.

Direkt im Anschluss geht es mit einer Spezial-Folge „SPIEGEL TV Österreich“ weiter in der sich auch alles um das griechische Euro-Drama dreht: Wie hat es eine verantwortungslose Politik geschafft Griechenland in die Katastrophe und Europa ins Chaos zu führen? Die Sendung am Montag, den 28. November geht den Ursachen und Folgen auf den Grund.

„100 Stunden Griechenland – Ein Staat geht Pleite“
Griechenland, das Land der Philosophen, der Inseln und Buchten, das Land der Antike, hält die Welt in Atem. Pleite oder nur fast pleite, das ist die Frage, denn so genau weiß das keiner, oder will es zumindest keiner sagen. Claus Pandi versucht zu klären, was im Land der Helenen schief gelaufen ist. Wo sind die Milliarden versickert? Wer sind die Verantwortlichen? Wie gehen die Menschen mit der Krise um?

SPIEGEL TV ÖSTERREICH mit dem Thema „Das griechische Euro-Drama“
Nicht nur Italien und Spanien, selbst Frankreich und Österreich müssen heuer deutlich höhere Zinsen zahlen als vor der Krise. Die Folge: Staaten müssen sparen und die Bürger auch. Unsicherheit dominiert die Kapitalmärkte und das verunsichert die Menschen. Bleibt die Frage nach der Schuld: Sind die Griechen verantwortlich, die Banken oder gar Deutschland? Viele Griechen sind wütend auf ihre Politiker, auf die EU-Troika, oder die deutsche Kanzlerin Merkel, doch sie scheinen Steuerhinterziehung und Korruption als Volkssport zu betrachten. Spiegel TV Reporter haben Steuerfahnder in Athen und auf den Inseln in der Ägäis begleitet – dabei herausgekommen sind verblüffende Erkenntnisse.

Ob des strikten Sparpakets der Regierung protestieren viele Griechen lauthals und manche drohen auch mit Gewalt.

Doch nicht nur Griechenland, auch Portugal, Spanien und Irland hat die Krise fest im Griff. Der Bauboom auf der iberischen Halbinsel erweist sich als Boomerang. Tausende Wohnungen stehen leer, weil ihre Eigentümer die Kredite nicht zurückzahlen können. In Irland führt die Krise dazu, dass Pferdehalter ihre Tiere aussetzen, weil sie sich das Winterfutter für die
Vierbeiner nicht leisten können. All das führt zu fatalen Folgen für die ganze Wirtschaft.

Spiegel TV Österreich zeigt die Hintergründe und Fakten zur möglicherweise größten Staatspleite der EU. Ist der Euro nach rund 10 Jahren schon wieder ein Auslaufmodell? Welche Auswirkungen haben die Krise und eine mögliche Staatspleite für den Euro-Raum? Wie kann man unsere Währung retten, beziehungsweise soll man den Euro überhaupt retten? Ist die EU am Ende oder ist es der Beginn einer wirtschaftlichen Bereinigung?

In der PULS 4 Dokumentation "Das griechische Euro-Drama" beschreiben SPIEGEL TV ÖSTERREICH und krone.tv die Stimmungslage in Griechenland und Europa und zeigen an Hand zahlreicher Beispiele, was auf unserem Kontinent alles schief läuft.

Am Montag, den 28. November dreht sich alles um den Staat der kurz vor dem tiefen Fall steht. Mit zwei Spezialdokumentationen steht dieser Montag ganz im Zeichen Griechenlands - ab 20:15 Uhr auf PULS 4.


„100 Stunden Griechenland – Ein Staat geht Pleite“
am Montag, den 28. November um 20:15 Uhr auf PULS 4

„SPIEGEL TV Österreich“
am Montag, den 28. November 2011 um 21:15 Uhr auf PULS 4



Mehr Infos auf puls4.com


Rückfragehinweis
Mag. (FH) Stephanie Pasquali-Campostellato
Unternehmens- und Programmkommunikation
0043 (0) 1/368 77 66-130
stephanie.campostellato@sevenonemedia.at