Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2012

Auf offener Straße niedergeschossen – wer steckt hinter dem Mord an Rene Menon? „Der Discomord“ am Donnerstag auf PULS 4


Wien, 3. Oktober 2012. Nachts auf offener Straße niedergeschossen. Nach einem Discobesuch wird der 20-jährige Rene Menon von einem einzigen Schuss mitten ins Herz getroffen. War es eine gezielte Hinrichtung? Oder handelt es sich um einen verrückten Sniper, der sein Unwesen treibt? „Österreichs schockierendste Verbrechen“ begibt sich auf Spurensuche am Donnerstag, den 4. Oktober um 22:05 Uhr auf PULS 4.

Im August 2010 wird der 20-jährige Rene Menon auf offener Straße in Wien durch einen tödlichen Schuss niedergestreckt. Dank einer Videoüberwachungskamera am Tatort, kann die Polizei bald den tragischen Tathergang rekonstruieren. Die Ermittler beschäftigt eine Frage: Wer hatte ein Motiv den 20-Jährigen Wiener zu töten? Für die Kriminalisten beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Immer lauter werden die Stimmen, dass ein Sniper hinter dem Mord auf offener Straße steckt und die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt. Eine Woche nach der Tat scheint der Fall bereits geklärt: Zwei Männer stellen sich der Polizei und sprechen von einem Unfall. Sie hätten niemanden auf der Straße gesehen, als sie den Schuss abfeuerten. Die beiden kommen vor Gericht. Der Fahrer wird dabei nicht rechtlich verfolgt, der mutmaßliche Schütze Andreas K. hingegen muss für 20 Jahre hinter Gitter. Er gibt zu Protokoll: „Ich weiß nicht ob ich oder der Alex mit der Waffe geschossen haben. Auch kann ich nicht wirklich sagen, ob ich oder Alex von dort weitergefahren sind.“ Schon kurz nach der Verurteilung bekommt Familie Menon einen anonymen Brief. Darin wird der Lenker als wahrer Täter beschuldigt und geschrieben, dass der Falsche verurteilt worden wäre. Wer steckt hinter diesem anonymen Schreiben? Ist es ein kläglicher Versuch des Verurteilten den Fall erneut aufzurollen? Sylvia Menon, die Mutter des Opfers appelliert nun an den anonymen Briefeschreiber, seine Informationen an die Polizei weiter zu geben.

Lässt sich seine Unschuld beweisen, oder ist er doch der Schütze? Warum wurde der Fahrer niemals belangt? Ein gelöster Fall der dennoch viele Rätsel aufwirft. In „Österreichs schockierendste Verbrechen“ spricht exklusiv die Familie des Opfers über ihre Vermutung, dass der Verurteilte Andreas K., möglicherweise unschuldig hinter Gittern sitzt. Die Lösung des Falls sowie viele weitere exklusive Details der Mordnacht, erfahren die ZuseherInnen in „Österreichs schockierendsten Verbrechen – Der Discomord“ am Donnerstag, den 4. Oktober um 22:05 Uhr auf PULS 4.


Auf PULS 4 spricht erstmals die Lebensgefährtin des Verhafteten, Gertrude D., und erzählt von der schlimmsten Zeit ihres Lebens. In „Österreichs schockierendste Verbrechen – Die Mädchenmorde in Favoriten“ am Donnerstag, den 4. Oktober um 22:05 Uhr auf PULS 4.

Ermittler, Gerichtsmediziner, Kriminalpsychologen und Forensiker gewähren Einblicke in ihre Arbeit. Wie sie scheinbar perfekt geplante Verbrechen aufklären und welcher Methoden sie sich dabei bedienen. Täter, Augenzeugen und Angehörige von Opfern brechen erstmals im TV ihr Schweigen.


Den Mördern auf der Spur in „Österreichs schockierendste Verbrechen“, der großen Real- Life Crime-Doku immer in Doppelfolge ab 22:05 Uhr auf PULS 4
Alle Folgen der neuen Staffel im Überblick:


„Der Discomord“
Am Donnerstag, den 4. Oktober um 22:05 Uhr auf PULS 4
Im Anschluss um 23:05 Uhr: „Die Babymörderin“

„Missbrauch im Kinderheim Wilhelminenberg“
Am Donnerstag, den 11. Oktober um 22:05 Uhr auf PULS 4


Mehr Infos folgen unter: puls4.com



Das gibt’s nur hier. PULS 4.
PULS 4 ist Österreichs vierter TV-Sender. Magazine, News, Live-Talks, Events sowie ‚Die besten, guten Filme’ prägen das Programm. Seit 2009 ist PULS 4 exklusiver „Austria’s next Topmodel“-Sender. PULS 4 ist über alle Verbreitungswege empfangbar: in jedem guten Kabelnetz, via digitalem Satelliten, über DVB-T und mobil am Handy. Alle Infos auf puls4.com. Das gibt’s nur hier. PULS 4



Rückfragen
Mag. (FH) Kathrin Rezac
Unternehmens- und Programmkommunikation
+43 [0] 1/368 77 66-132
+43 676 848451132
kathrin.rezac@sevenonemedia.at