Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2013

Einen Tag vor der großen Gerichtsverhandlung: "Der Fall Julia Kührer" exklusiv in Österreichs schockierendste Verbrechen auf PULS 4


Wien, 6. September 2013. Julia Kührer galt fünf Jahre als vermisst. Seit dem 1. Juli 2012 war es dann traurige Gewissheit. Julia ist tot. Ihre sterblichen Überreste wurden in einem Weinkeller auf dem Grundstück von Michael K. in Dietmannsdorf, Niederösterreich, gefunden. Seit Dezember 2012 sitzt der Hauptverdächtige nun in Untersuchungshaft, am Dienstag, den 10. September startet die Verhandlung. In "Österreichs schockierendste Verbrechen" beteuert Michael K. unter Tränen seine Unschuld.
"Ich habe selbst eine 17-jährige Tochter, ich könnte so etwas nie tun. Ich weiß nicht, wer mir Julia in den Weinkeller gelegt haben könnte." Für die Tatnacht hätte der heute 51-Jährige zudem ein Alibi. Rudolf T., der Grundstücksnachbar in Dietmannsdorf, hat seit dem Verschwinden des Teenagers einen schaurigen Verdacht. Im Interview erzählt der Mann, dass es kein Zufall war, dass er sich am 30. Juni 2011 abends in den Erdkeller seines Nachbars begab. Ebenfalls im Interview: Eva H, die Ex-Lebensgefährtin des Hauptverdächtigen, sie spricht aus, was sich viele denken und erzählt über negative Erfahrungen mit Michael K.

PULS 4 zeigt am Montag, den 9. September um 23:15 Uhr, aus aktuellem Anlass in "Österreichs schockierendste Verbrechen" eine ausführliche Chronologie, die Beweislage und die schwierige Suche nach der Todesursache des Teenagers. In der 45-minütigen Kriminalreportage dreht sich alles um das Verschwinden von Julia Kührer, die vielen Verdächtigen und den Paukenschlag am 1. Juli 2011 als klar wurde, dass Julia Kührer nicht mehr lebt. "Österreichs schockierendste Verbrechen " beschäftigt sich mit Fragen, wie: Wie starb Julia Kührer wirklich? Was war das Motiv? Ist die genaue Todesursache am Skelett überhaupt noch feststellbar?

Außerdem sprachen Julia Kührers Eltern nur drei Tage vor Auffindung der Leichenteile in Dietmannsdorf mit dem PULS 4-Team über das Verschwinden ihrer Tochter, über die nervenzerreißende Suche und das ständige Leben in Ungewissheit.

Den Mördern auf der Spur in "Österreichs schockierendste Verbrechen", der großen Real-Life Crime-Doku auf PULS 4: "Der Fall Julia Kührer"
Am Montag, den 9. September um 23:15 Uhr auf PULS 4.