Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2015

Klimagipfel am MONTAG auf PULS 4: Hochkarätige Gäste in "Pro und Contra" und "Gültige Stimme" zur Frage: "Ist die Welt noch zu retten?"


Wien, 4. Dezember 2015. Am Montag, den 7. Dezemeber sind alle Blicke auf Paris gerichtet. Der Klimagipfel mit 195 teilnehmenden Ländern hat sich ein großes Ziel gesetzt: einen gemeinsamen Vertrag für ein besseres Klima. Doch sind wirklich alle Akteure mit im Boot oder ist Paris ein großer PR-Gag? Und wie retten wir die Welt?

PULS 4 Talks zur Frage: Wie retten wir Mutter Erde? Auf PULS 4 diskutieren diese Frage u.a. Umwelt- und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) und die Bundessprecherin der Grünen Eva Glawischnig in "Pro und Contra" um 22:20 Uhr. Gleich im Anschluss um 23:25 Uhr stellt sich Starköchin Sarah Wiener in der Sendung "Gültige Stimme" den Fragen von Roland Düringer und schildert ihre Einstellung zu Massentierhaltung, Bodenausbeutung und Globalisierung.

"Pro und Contra": Klimagipfel in Paris - Ist die Welt noch zu retten?
Das Who-is-who ist beim 21. Klimagipfel in Paris versammelt - von US-Präsident Barack Obama bis zum chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Unter ihnen auch Österreichs Umwelt- und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, der die Wichtigkeit des Gipfels betont und sagt: "Dieser Gipfel darf nicht und kann nicht scheitern". Grünen-Chefin Eva Glawischnig sieht Österreich und den für sie "mutlosen" Umweltminister noch stärker in der Pflicht: Österreich halte seine Klimaziele nicht ein und sei inzwischen eine "Belastung für die Europäische Union" geworden.
Bei der UN-Konferenz soll nun ein international verbindliches Klimaschutzabkommen beschlossen werden. Ziel ist eine Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau. Paris gilt auch als letzte Chance einen Nachfolgevertrag für das misslungene Kyoto-Protokoll zu erreichen.

Nicht alle jedoch glauben an den großen Durchbruch beim Klimagipfel und demonstrieren für eine ehrliche Diskussion in Sachen Klima und für einen vernetzteren Klimaschutz.

Ist die Welt überhaupt noch zu retten – und wie? Was können wir in Europa ausrichten? Und welche Auswirkungen hat das alles auf unsere Wirtschaft und unser tägliches Leben?

Gäste:

  • Andrä Rupprechter, Umwelt - und Landwirtschaftsminister, ÖVP
  • Eva Glawischnig, Bundessprecherin, Die Grünen
  • Peter Koren, Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung
  • Ulrich Eichelmann, Ökologe und Umweltaktivist
  • Werner Gruber, Physiker und "Science Buster"


Moderation:
Thomas Mohr

"Gültige Stimme": Starköchin Sarah Wiener über Massentierhaltung und Globalisierung
Sarah Wiener ist eine der bekanntesten Köchinnen im deutschsprachigen Raum, Buchautorin mehrerer Kochbücher sowie Gründerin und Frontfrau der Sarah Wiener GmbH. Beim Thema Massentierhaltung und -schlachtungen gehen mit ihr die Emotionen durch. Offen und zugleich nachdenklich redet sie mit Roland Düringer über Themen, die ihr sehr am Herzen liegen und liefert Strategien, wie Bodenausbeutung und Globalisierung künftig eingedämmt werden könnten. Außerdem offenbart die Starköchin traurige Fakten zum Thema Ernährung: "Du hast keine Ahnung, wie viele Zehnjährige, wie viele Fünfjähre nicht mehr wissen, wo Milch herkommt, die nicht wissen, dass die Panade beim Fischstäbchen nicht die natürliche Haut des Fisches ist."


"Pro und Contra" am Montag, den 7. Dezember um 22:20 Uhr und "Gültige Stimme" um 23:25 Uhr auf PULS 4