Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2018

Balkan-Hochzeiten, Neue Reportagereihe, ab Donnerstag, 8. März 2018, 20.15 Uhr bei ATV


Wien, 7. März 2018. In Wien lebende Bulgaren, Türken, Serben, Bosnier usw. feiern in dieser Sendung ihre Hochzeiten und weitere Familienfeiern. Da kann eine Party schon mal 100.000 Euro kosten, eine Hochzeitstorte vier Meter hoch sein und die Gästeliste über 1000 Personen aufweisen. Bei den neuen Österreichern des Balkans werden drei Feste besonders groß begangen. Die Taufe, die oft mit dem ersten Geburtstag einhergeht. Der 18. Geburtstag, bei dem ein junger Mensch volljährig wird. Und danach die Hochzeit. Das größte und wichtigste Fest, nach dem der Sprössling endgültig seine Eltern verlässt, um eine eigene Familie zu gründen. Und bei diesen Feiern sind die ATV-Kameras dabei und beobachten das Brauchtum, die Gepflogenheiten, die Gäste und die Organisation. Die Gastgeber selbst heißen also nicht nur ihre eigenen Gäste, sondern auch die ATV-Seher, zu ihrem Fest willkommen. Ein Fest, wo zumeist Brauchtum auf Kitsch trifft und Extravaganz neu definiert wird.

Folge 1: Das bulgarische Pärchen Sashko und Illyana hat heute seinen großen Tag. Traditionell trifft sich die Familie des Bräutigams bereits in der Früh, um gemeinsam mit reichlich Essen und Alkohol in den Tag zu starten. Und so feiern etwa 70 Personen in der 50 Quadratmeter großen Wohnung und tanzen auch ausgelassen zu traditioneller Musik. Der Brauch will, dass der Taufpate dem Bräutigam in den Hochzeitsanzug hilft und danach geht’s ab zur Wohnung der Braut. Diese muss an der Türe mit Geschenken und Geld freigekauft werden. Doch nicht nur das, auch handeln und feilschen gehört dazu. Erst, wenn die Familie mit dem Preis zufrieden ist, darf Sashko zu seiner Illyana. Und die Zeit drängt, denn die Brautabholung muss bis zu Mittag abgeschlossen sein, wie ein Schwager Dimitar erzählt: "Wenn die Braut vom Bräutigam nicht bis zur Mittagszeit aus ihrer Wohnung gebracht wird, bringt das Unglück." Die Trauung selbst findet in einer orthodoxen Kirche in Wien Meidling statt, danach geht’s zum rauschenden Fest weiter, wo Dimitar ausführlich erklärt, warum er sich als ganzer Österreicher fühlt und sich den Bundesadler auf die Brust tätowieren ließ: "Ich bin seit 25 Jahren in Österreich und liebe Österreich mehr als meine Heimat."
Das türkischstämmige Paar Elif und Sezar hat sich erst vor einem halben Jahr kennengelernt, trotzdem wird schon geheiratet. In dieser Folge holt sie ihr Brautkleid in einem Brautmodengeschäft am Viktor-Adler-Markt im 10. Bezirk ab. Insgesamt sechs Wochen lang wurde daran geschneidert, über 10.000 Perlen und Steine schmücken den Traum in Weiß. Dementsprechend aufgeregt ist Elif, als sie das fertige Kleid nun endlich anziehen darf. Und schon bald ist es soweit und auch ihr künftiger Mann Sezar wird sie darin zum ersten Mal sehen. Für Elif ist der Tag ihrer Hochzeit ein Freuden- und ein Trauertag zugleich. Nach der Hochzeit wird sie nicht nur ihr Elternhaus verlassen, sondern mit Sezar nach Deutschland ziehen …
Steva, ein Konditor mit serbischen Wurzeln, beliefert mit seinem Betrieb große Hochzeiten, Taufen und Geburtstagsfeiern. Der 45-Jährige zaubert für jeden Anlass passende Torten und erfüllt jeden noch so extravaganten Wunsch. Diesmal soll es zum 18. Geburtstag einer Kundin eine 1,8 Meter hohe Torte sein. Und das ist nicht alles: Das süße Prachtstück soll sich auch noch drehen, damit alle einen Blick darauf werfen können. Für den Konditor "alles kein Problem".