Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2009

"Austria's next Topmodel" weiterhin erfolgreich: 12,4 Prozent Marktanteil bei 12-49 / bis zu 227.000 Zuseher/innen bei 12+


Wien, 16. Jänner 2009. "Austria's next Topmodel" begeisterte gestern Abend auch mit der zweiten Folge die Zuseher/innen. Im Schnitt verfolgten 177.000 Zuseher/innen Erwachsene 12+ das Umstyling der 10 Kandidatinnen. In Spitzen sind das bis zu 227.000 Zuseher/innen. Auch die Marktanteile bleiben auf hohem Niveau: 12,4 Prozent der Erwachsenen 12-49 zitterten bei der spannenden Entscheidung mit. Bei den jungen Zuseher/innen 12-29 verfolgten 18,9 Prozent wie Piroschka als erste der zehn Kandidatinnen das Modelloft verlassen musste. "Austria's next Topmodel" ist damit bei den Erwachsenen 12-49 bereits zum zweiten Mal das reichweiten- und marktanteilsstärkste Format im österreichischen Privat TV im Hauptabend.

Jede Frau lässt sich gerne beim Frisör verwöhnen. Doch was die zehn Topmodel-Anwärterinnen diese Woche beim großen Umstyling erwartete, konnte nicht jede von ihnen begeistern. Vor allem Larissa konnte die Trauer um ihre langen Haare nicht verbergen. "Die langen Haare gehören zu meiner Persönlichkeit dazu. Ich verstehe nicht, warum sie mir abgeschnitten werden", weinte die sonst so taffe Kärntnerin. Und auch Tamara kämpfte mit den Tränen. "Ich verfluche Euch auf ewig, wenn Ihr mir die Haare chemisch glättet. Meine Locken sind mein Markenzeichen!" Die Einzige, die jedoch wirklich Grund zur Sorge hatte, war Birgit. "Birgit muss sich heute von ihren langen Haaren trennen. Sie bekommt einen Kurzhaarschnitt wie ich ihn im Finale von "Germany's next Topmodel – by Heidi Klum" hatte", verriet Lena. Während bei Birgit, Kordula, Piroschka und Julia radikal geschnitten wurde, konnte Larissa im letzten Moment doch noch aufatmen. "Leider waren Larissas Haare sehr kaputt und trocken, deshalb mussten wir sie abschneiden. Sie sind aber dennoch lang geblieben", beschwichtigte Boris Entrup. Der Make-up Experte von Maybelline-Jade entschied nicht nur über den neuen Style der Mädchen, er verpasste den Kandidatinnen auch das passende Make-up.

Der Konkurrenzkampf beginnt

Neu gestylt eilten die Mädchen weiter zum großen Haute Couture Casting der Modemarke Jones. Mit Aussicht auf ihren ersten großen Real Job wurden sie auf Herz und Nieren geprüft.
Bei ihrem ersten Fotoshooting mit Starfotograf Sepp Gallauer wurden die Mädchen dann zum ersten Mal in ihre Schranken gewiesen. Denn nur Larissa, Kim, Julia und Kordula haben Sepp auf Anhieb gefallen und durften mit dem Shooting starten. Eine herbe Enttäuschung, mit der vor allem Tamara zu kämpfen hatte. Ginge es nach ihr, hatte Larissa nur deshalb besser als sie abgeschnitten, weil sie ihr Outfit vorab kopiert hatte. "Sie hat genau gesehen, dass ich dieses Outfit anhabe und hat es dann trotzdem auch angezogen. Damit wir beide nicht dasselbe tragen, habe ich mich dann noch im letzten Moment umgezogen. Sie ist rücksichtslos", war Tamara verärgert. Zwischen den beiden Mädchen entfachte ein heftiger Streit, auf den Larissa trotzig konterte: "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erst arbeiten."

Auch am nächsten Tag wurde den Mädchen einiges abverlangt. Am Plan: Catwalktraining mit Alamande vor dem Parlament. Schnell zeigte sich, dass Kim mit Abstand am schlechtesten läuft. "Kim, du gehst wie Arnold Schwarzenegger! Wenn du es schaffen willst, musst du hart an dir arbeiten", kritisierte Alamande die 17-jährige, die bei der Kritik in Tränen ausbrach. Und auch der restliche Tag brachte für sie nichts Gutes. Denn während alle anderen Mädchen bei dem großen Haut Couture Award mitlaufen durften, durfte sie nur zuschauen.

Einmal New York und zurück

Zu einem ganz speziellen Shoppingerlebnis begrüßten Lena und PULS 4 Styleexpertin Sabine Landl die Mädchen vor einem großen Store. "Für Euch wird sich heute ein Traum erfüllen, denn ihr habt einen ganzen Shop nur für euch", verkündete Lena. Und um das Ganze noch spannender zu machen, bekamen die Mädchen genau 5 Minuten Zeit um den Laden zu stürmen und sich ein passendes Outfit zu ihrer neuen Frisur zu suchen. Eine Aufgabe wie geschaffen für Larissa, die Lena mit ihrem flippigen und ausgefallenen Stil begeistern konnte. Die Siegerinnen waren eindeutig: Larissa und Victoria bekamen eine Fiakerfahrt durch Wien geschenkt. Während Tamara jedoch noch über den Gewinn witzelte, verkündete Lena das eigentliche Ziel der Reise: New York! Die beiden Mädchen konnten ihr Glück kaum fassen.

Piroschka muss gehen

Während Larissa und Victoria gemeinsam mit Boris Entrup, Make-up Experte von Maybelline-Jade, den New Yorker Lifestyle genossen, mussten sich die restlichen acht Mädchen der ersten Entscheidungsshow stellen. In New York durften sich die Kandidatinnen wie Stars fühlen, in Roben von Rubin Chapelle schlüpfen, sich über Extra-Schminktipps von Boris freuen und im Hauptsitz von Maybelline-Jade wichtige Kontakte knüpfen. In Österreich konnte einzig Kordula die Jury von sich überzeugen, der Rest der Mädchen musste sich harter Kritik stellen. Birgit wirkte zu arrogant, Kim zu unsicher und Constanzia hatte das schlechteste Foto. Vor allem Christianes Sekretärinnen-Look war der Jury ein Dorn im Auge. Und so hieß es für sie noch einmal: Haare lassen. Eine Prozedur, die Piroschka zwar bereits tapfer über sich hat ergehen lassen. Doch auch wenn ihre neue Frisur die Jury begeisterte, hat es für sie trotzdem nicht gereicht, um in die nächste Runde zu kommen. "Piroscha war unauffällig", erklärte Alamande. "Beim Fotoshooting war sie die Traurige, obwohl sie strahlen hätte müssen."

"Austria's next Topmodel" – Folge 2
Wiederholung: Samstag 17.1.2009 um 14:20 Uhr auf PULS 4

"Austria's next Topmodel" – alle Infos unter topmodel.puls4.com

Neben den aktuellsten Infos zu "Austria's next Topmodel" können unter topmodel.puls4.com alle Sendungen bis jeweils eine Woche nach Ausstrahlung online angesehen werden. Außerdem stehen ab sofort auch Pressefotos zum Download bereit.

Das ist Glamour. Das ist PULS 4.

PULS 4 – Österreichs viertes Fernsehen mit Live Magazinen und News, Live Talks, Live Events sowie Spielfilmen und Serien aus Hollywood. PULS 4 spricht urbane, selbstbewusste und mobile Menschen an. Empfangbar ist PULS 4 in jedem guten Kabelnetz, via Digitalen Satelliten, über DVB-T in allen Landeshauptstädten und Umgebung sowie mobile am Handy via DVB-H.

Quelle: AGTT / GfK: TELETEST / pc#tv –15.1.2009 / Daten vorläufig gewichtet
Österreich gesamt / Alle Ebenen / ZG 12-49, ZG 12-29. ZG 12+

Rückfragen
Christina Patzl
Unternehmens- und Programmkommunikation PULS 4
0043 [0] 1/368 77 66-121
Christina.patzl@sevenonemedia.at