Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2013

Hollywood-Star Mischa Barton, ein Unterwassershooting und ein emotionsreiches Schauspieltraining! So wird Sendung 6 von "Austria’s next Topmodel" am Donnerstag, den 7. Februar um 20:15 Uhr auf PULS 4


Wien, 1. Februar 2013. Sendung 6 wird dem Motto der aktuellen „Austria’s next Topmodel“, nämlich „Das ist der heißeste Winter aller Zeiten“, mehr als gerecht. Der Sommer wird trotz Kälte an den Wörthersee geholt.

Bei einem frühmorgendlichen Schwimmtraining mit Roman Daucher zicken einige Mädchen herum. Die Jury ist böse, wie wirkt sich das wohl auf die Entscheidung aus? Weiter geht es mit einem lukrativen Casting für das Trend-Label „Uhlala Beachwear“ und dessen ("das" Label) neue Bikini-Kampagne. Für welche der Kandidatinnen geht es zum Shooting nach Portugal?

Das Unterwasser-Shooting. Moderatorin Melanie Scheriau gibt zu: „Das ist bis dato das schwierigste Shooting überhaupt für euch!“ Top-Fotografin Iris Brosch setzt die Kandidatinnen im Tauchturm Seiersberg ins rechte Licht – und das alles unter Wasser. Doch alle Mädchen sind nicht davon begeistert. Greta überlegt, ob sie aufgeben soll: „Ich hab Angst, ich will nicht in so einer großen Röhre tauchen!“ Sabrina-Nathalie hingegen hat schon Erfahrung mit Shootings unter Wasser, doch auch sie bekommt beim Shooting ernsthafte Probleme: „Das war das schlimmste Fotoshooting für mich!“

Hollywoodstar Mischa Barton beehrt die PULS 4-Show. Und neben ihrem wunderschönen Anblick verrät sie den Kandidatinnen viel von ihren Erfahrungen im Business. „Ich bin auch sehr früh und sehr schnell bekannt geworden, jeder spricht dich an und will etwas von dir. Am wichtigsten ist, dass man in dieser Situation am Boden bleibt und vor allem seiner Familie und Freunden treu bleibt.“ Wer wohl Mischas Favoritin ist?

Model und Fashion-Ikone „Zombie Boy“ bei „Austria’s next Topmodel“
. Rick Genest alias „Zombie Boy“, weltweit bekannt aus dem Musikvideo von Lady Gaga zu "Born this way", ist auch ein gefragtes Model und für namhafte Labels gelaufen. Außerdem hat er es mit seinem einzigartigen Look und seinen ausgefallenen Tätowierungen bereits zweifach ins Guiness-Buch der Rekorde geschaftt: Genest hat 176 Insekten- und 139 Knochen-Tattoos an seinem Körper verteilt. Was manche erschreckend finden, stört die Kandidatinnen von "Austria's next Topmodel" nicht. Im Gegenteil: Beim Catwalk-Training mit Rick blühen einige Mädchen richtig auf. Und: Rick schafft es, dass die Kandidatinnen bei einem Schauspieltraining ihren Emotionen freien Lauf lassen. Lachen und Weinen bei „Austria’s next Topmodel“ auf PULS 4.

Alle Sendungen, Infos und exklusive Webinhalte zu „Austria’s next Topmodel“ findet man auf topmodel.puls4.com“.