Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2009

Rückblick Sendung 2: Hot Spot Hopping


Wien, 3. Dezember 2009. Die ersten Hürden sind genommen: neuer Look, neues Selbstvertrauen und viele neue Reiseziele. In der zweiten Folge von „Austria’s next Topmodel“ auf PULS 4 mussten sich die 13 Finalistinnen dem gefürchteten Umstyling stellen. „Ich habe jahrelang meine Haare wachsen lassen weil es mir so gut gefällt. Ich hoffe nur, sie werden nicht zu kurz“, zitterte Sarah. Stylingexpertin Sabine Landl war da allerdings ganz anderer Meinung: „Sarah ist ein absoluter Kurzhaartyp. Bei ihr haben die langen Haare Ähnlichkeiten mit Spaghetti.“ Während der hübschen Tirolerin und ihren Freundinnen Aylin, Angelika und Lina also radikal die Haare geschnitten wurden, wurde bei den restlichen Mädchen kräftig gefärbt. Nur eine konnte sich am Ende mit ihrem neuen Look nicht sofort anfreunden. „Sie haben mich zu jemandem gemacht, der ich eigentlich gar nicht bin“, jammerte Iris, die sich immer als Shakira-Typ eingestuft hatte. Eine Bemerkung, die bei Sabine Landl auf taube Ohren stieß: „Ich glaube wenn Iris nicht rumzickt, fühlt sie sich nicht wohl“, konterte die taffe Jurorin.

Auf fremden Ufern
Neu gestylt erwartete die Mädchen in der Türkei eine ganz besondere Überraschung: Für ein Fotoshooting mit Starfotograf Sepp Gallauer durften die Models mit Delphinen schwimmen. Die Freude war groß – doch nur wer bereits beim Strandshooting überzeugen konnte, durfte tatsächlich mit den zutraulichen Tieren posieren. „Ich weiß, dass ich gut war weil ich weiß, dass ich gut ausschaue und einen guten Körper habe“, gab sich Iris siegessicher. Dass gerade sie eine der Schlechtesten war, traf die 19-jährige wie ein Schlag ins Gesicht. Doch nicht nur mit der Jury hatte die Steirerin ihre Probleme – auch Mitstreiterin Anna passte ihr nicht ins Konzept. „Anna, wenn Du von Dir nichts erzählen willst, dann bleib zu Hause. Ich hasse Leute, die sich verstellen“, eiferte sie mit Rückendeckung der restlichen Mädchen abends gegen die Kärntnerin. „Ich möchte nicht viel von mir preis geben, weil ich Angst habe, dass alles gegen mich verwendet wird“, verteidigte sich die 16-jährige. Der Vorwurf, sie verstelle sich und spiele eine Rolle traf die Kärntnerin tief.

In Istanbul ging es für die Mädchen spannend weiter: Im Store von Stardesigner Atil Kutoglu mussten sie das passende Outfit zu ihrem neuen Look finden. Eine Leichtigkeit für die 16-jährige Jenny, die sich über einen unglaublichen Gewinn freuen durfte: „Du fliegst mit mir zusammen nach Los Angeles auf die Halloween Party von Heidi Klum!“, verkündete Lena. Zuvor ging es aber für alle Mädchen auf eine Kreuzfahrt durch die griechische Inselwelt. 13 Mädchen, wenig Raum und keine Fluchtmöglichkeiten - eine Härteprobe für die ohnehin angespannte Stimmung. Bei Landgängen in Rhodos und Athen warteten weitere Challenges auf die Kandidatinnen. Moderatorin von „Greece’s next Topmodel“ und Victoria’s Secret Model Vicky Kaya begrüßte die Jungmodels in Rhodos zum Catwalktraining, in Athen irrten die Mädls quer durch die Stadt um zu einem wichtigen Casting zu finden. Zu spät gebliebene mussten draußen bleiben.

Julia muss gehen
Zurück in Wien erwartete Moderatorin Mirjam Weichselbraun die Weltenbummler zu einem Interviewcoaching. „Uns ist es extrem wichtig die Mädchen auf das Leben nach der Sendung vorzubereiten. Es ist wichtig sich gut zu präsentieren und nicht das Falsche zu sagen“, weiß Lena. Und obwohl Barack Obama für Lisa ein Fremdwort war und Angelika bereitwillig über ihren falschen Busen sprach, war Mirjam am Ende mit dem Training doch zufrieden. „Ein paar sind noch sehr schüchtern und sehr unsicher. Andere sind vielleicht in manchen Punkten zu selbstsicher“, resümierte die Werbeikone. Kritik, die die Mädchen auch bei der Entscheidung zu hören bekamen. Iris war zu arrogant, Lisa und Lina zu schüchtern, Angelika zu verkrampft und Manuela trotz ihrer knalligen Haarfarbe langweilig. Am Ende reichte es nur für Jungmami Julia nicht in die nächste Runde. „Julia, du bist kein Topmodel, du bist eine Mutter“, erklärte Lena und schickte die Niederösterreicherin nach Hause zu ihrer kleinen Tochter.

„Austria’s next Topmodel” – Folge 2

Wiederholung:
Donnerstag 3.12.2009 um 13:35 auf PULS 4
Freitag 4.12.2009 um 23:05 Uhr auf PULS 4
Samstag 5.12.2009 um 14:45 Uhr auf PULS 4

„Austria’s next Topmodel“ – alle Infos unter topmodel.puls4.com

Topmodels gibt’s nur hier. PULS 4.
PULS 4 ist Österreichs vierter TV-Sender. Magazine, News, Live-Talks, Events sowie jeden Tag ein guter Film und Serien aus Hollywood prägen das Programm. Seit 2009 ist PULS 4 exklusiver „Austria’s next Topmodel“-Sender. PULS 4 ist über alle Verbreitungswege empfangbar: in jedem guten Kabelnetz, via digitalem Satelliten, über DVB-T und mobil am Handy über DVB-H. Alle Infos auf puls4.com.

Rückfragen
Rosa Taus
PR-Manager
0043 [0] 1/368 77 66-120
rosa.taus@sevenonemedia.at