Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2019

„Trucker Babes Austria“ !Staffelauftakt! und „Blutwies'n“ !Neue Sendung! am Donnerstag, den 14. März ab 20.15 Uhr bei ATV

„Trucker Babes Austria“ !Staffelauftakt! Donnerstag, den 14. März um 20.15 Uhr bei ATV Bei „Trucker Babes Austria“ laufen die Motoren wieder auf Hochtouren! Mit dabei sind sowohl alte, als auch neue Gesichter. Mit dicken Jacken und Stiefeln setzen sie sich hinters Lenkrad und fahren über winterliche Straßen. Und das hegt besondere Herausforderungen, denn bei Wind, Eiseskälte und Schnee passieren nicht selten schwere Unfälle. Wieder mit dabei: Patricia, Isabella und Helga: Diese drei Truckerinnen aus Staffel 1 geben mit ihren Zugmaschinen, Hängern, Silos und Ladungen auf den Straßen wieder Gas. Die tätowierte Sondertransportlenkerin Patricia muss wieder besonders lange und schwere Teile transportieren: vom 16-Tonnen-Mähdrescher bis hin zum 40-Meter-Dachgiebel. Silo-Truckerin und „Pink Lady“ Isabella ist mit ihrem frischgebackenen Ehemann Long-John auf Trucker-Hochzeitsreise und transportiert dabei einen 15-Tonnen-Gabelschaufler. Eisig wird es bei der steirischen „Eiche“ Helga, die ihr Holz-Lieferweg wieder nach Norwegen führt. Neu im Club der Trucker Babes: Doris aus der Steiermark und Lisa aus Niederösterreich. Doris' tägliche Aufgabe ist Nichts für schwache Nerven. Denn sie transportiert mit ihrem Holzwagen tonnenschwere Baumstämme, den sie auf schmalen Bergstraßen im Rückwärtsgang beladen muss. Auf dem Lieferplan der 25-jährigen Lisa stehen sperrige Straßenbauteile und Brücken-Pfeiler. Das und noch vieles mehr zeigen die „Trucker Babes Austria“ ab Donnerstag, den 14. März ab 20.15 Uhr auf ATV. „Blutwies'n" !Neue Sendung! Donnerstag, den 14. März um 21.20 Uhr bei ATV „Gemma auf d' Bluatwiesn“ heißt es in Österreich oft, wenn zwei Streithähne ihren Disput von der verbalen auf die körperliche Ebene verlagern wollen. Doch in der ATV-Sendung „Blutwies'n“ geht es ab 14. März um 21.20 Uhr um weit mehr als um geballte Fäuste. Denn in dem neuen Coaching-Format wird im Rahmen eines sportlichen Wettkampfs ein Konflikt zwischen zwei Streithähnen endgültig beigelegt. Dabei sind die beiden Konkurrenten sowohl körperlich als auch mental gefordert. Egal ob es sich um Familienstreitigkeiten, Eifersuchtsdramen, Nachbarschaftsfehden oder Zwietracht jeglicher Art handelt, verletzter Stolz und angeknackste Ehre können in dem neuen Format auf sportlicher Ebene wiederhergestellt werden. So werden die Duellanten von den erfahrenen und weltmeisterlichen Coaches Fadi Merza und David Keclik ausgebildet und nach den Regeln des Muay Thai Kickboxens trainiert. Doch auch mental stehen die Trainer ihren Schützlingen zur Seite. Verhandlungsgeschick ist allerdings mehr als gefragt. Denn bevor die zwei Streithähne ihr wochenlanges Training starten, feilschen die beiden um den Wetteinsatz, den der Verlierer zu erfüllen hat. Anschließend wird fleißig geschwitzt, um am großen Tag X sein Bestes beim finalen Showdown zu geben und das Gelernte im Ring wiederzugeben.