Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2018

"Nacktes Österreich" und "Mein schräges Leben", Donnerstag, 26. Juli 2018, 20.15 Uhr bei ATV


Wien, 25. Juli 2018. Nacktes Österreich, Donnerstag, 26. Juli 2018, 20.15 Uhr bei ATV
Hüllenlose Interviews: Stripperin Wendy Night hat ein neues, selbstverständlich splitterfasernacktes Projekt: Sie spricht mit der High Society über ihr Lieblingsthema, das Nacktsein. Und zwar hüllenlos. "Es ist für mich nicht arg, nackt unter Menschen zu sein. Doch auch für mich bleibt es ein Abenteuer". Erster Interviewpartner: Alex Scheurer, der Wendy Night am Kahlenberg trifft und den Anblick zuerst nicht fassen kann und ihr gleich mal zum "tollen Kleid fürs erste Date" gratuliert. Doch er zeigt sich schnell wieder gewohnt schlagfertig und sagt "Ich finde Nacktsein ist was ganz Normales. Zu Hause unter der Dusche zum Beispiel." Nur eine Sorge lässt ihn nicht los. Falls er mit Wendy essen gehen soll, wird er wohl bezahlen müssen – viel Geld scheint Wendy nicht einstecken zu haben. Doch dafür hat Scheurer eine Lösung und entführt sie zum "scharfen Rene", dem Würstlstand am Schwarzenbergplatz. Wo sie sehr zur Freude des Würstlstandlers und der vorbeifahrenden Autofahrer auch nackt Kostproben verteilt.
Fotograf Freddy, der letztens mit einem Star-Wars-Shooting zu unterhalten wusste, hat einen genialen Plan. Er möchte einen Nackt-Themenkalender zu den großen Hollywood-Blockbustern rausbringen. Dieses Mal beglückt er die Seher mit seinem Gandalf-Kostüm und einem Elben-Modell. Und ja, auch ein Nackt-Ork ist dabei. Das Shooting hat zwar dann letztendlich wenig mit dem Original zu tun, aber laut Freddy knistert es gewaltig.
Im Naturistenpark Lobau wird nichts dem Zufall überlassen: Ein über 40 Seiten starkes Statutenbuch mit über 200 Vorschriften regelt das Leben der FKK Camping Bewohner. Die Hecken müssen geschnitten werden und die Rasen regelmäßig gemäht werden. Doch nicht jeder kümmert sich, wie von den anderen Bewohnern gewünscht, um die Statuten. "Hier zum Beispiel sind die Hecken schon mehrere Wochen nicht geschnitten worden, und der Wohnwagen lässt auch zu wünschen übrig" meint Johann Csar während er ein Grundstück genau inspiziert. "Ein bis zwei Saisonen wird das toleriert, wenn es dann aber noch immer nicht passt, fliegt er".

Mein schräges Leben. Donnerstag, 26. Juli 2018, 21.20 Uhr bei ATV
Rapid-Charly, eine Meerjungfrau und ein Dosensammler stehen in dieser Folge von "Mein schräges Leben" im Mittelpunkt. Rapid-Charly ist nicht nur im Hanappi-Stadion bekannt wie ein bunter Hund und Kult. Die ATV-Kameras besuchen ihn in seinem grün-weißen zu Hause und sprechen auch mit seiner Familie. Nicht minder schräg ist das Hobby von Meerjungfrau Leonie, die mit maßgefertigter Schwanzflosse durchs Wasser und ihre ganz eigene Fantasiewelt gleitet. Auch eine eigene Welt hat sich Sammler Christian gebaut, er teilt seine Wohnung mit 6.000 Getränkedosen.
Die Betriebslogistikkauffrau Leonie aus Oberösterreich hat ein aufsehenerregendes Hobby. Sie gleitet in ihrer Freizeit als Meerjungfrau durch die Gewässer. Eine 4.000 Euro teure Flosse hat sie sich in Hawaii maßanfertigen lassen, um ihrem Hobby zu frönen. Auch ihr Freund ist begeistert davon und überlegt schon selbst, sich auch eine Flosse anfertigen zu lassen. ATV begleitet sie bei ihrem Hobby und zeigt, wie andere Menschen darauf reagieren. Vor allem Kinder sind begeistert, mal eine scheinbar echte Meerjungfrau zu treffen.
Wenige leben ihr Fantum so dermaßen konsequent, wie der berühmte Rapid-Charly. Charly hat seit mittlerweile 54 Jahren sein komplettes Leben dem SK Rapid Wien verschrieben. Der gebürtige Kärntner zählt zu den berühmtesten Fußballfans des Landes, sein batteriebetriebener Zylinder ist Kult. Seine Wohnung im 23. Bezirk Wiens ist komplett in Grün-Weiß gestrichen, Mannschaftsposter, Fanschals und unzählige Merchandise-Produkte zieren die Wände. Seine Liebe zu Rapid ist unbestritten, seine eigenen acht Kinder haben darunter aber manchmal gelitten. So erzählt sein 19-jähriger Sohn Patrick, dass er wegen seines Vaters in der Schule oft gehänselt wurde. Charlys Tochter hingegen prahlt mit ihrem Vater und teilt sogar Autogrammkarten aus.
Christians große Leidenschaft sind Getränkedosen. Über 6.000 Stück hortet er in seiner Wohnung im 22. Bezirk, seit über 30 Jahren sammelt er sie begeistert. Alkoholfrei müssen die Getränke sein, an Bierdosen und ähnlichem hat er kein Interesse. Die Suche nach neuen Dosen wird immer schwieriger, weswegen Christian auch mal durch Exotik-Supermärkte streift, bzw. sich neue Dosen über Online-Plattformen im Internet besorgt. Die schönsten Exemplare werden natürlich auch hergezeigt und so zieren alle Wände seiner Wohnung Regale. Vom Wohnzimmer bis zum Klo – hier bekommt man überall Dosen zu sehen.