Startseite ATV PULS 4 PULS 24 ATV 2 ProSieben Austria Sat.1 �sterreich Kabel Eins Austria Sixx ProSieben MAXX Austria Sat.1 Gold �sterreich Kabel Eins Doku Austria

Pressearchiv 2017

53 Mio. Euro Taschengeld - Eva Marold als Sisi in "Bist Du deppert!" am Dienstag auf PULS 4


Wien, 2. Juni 2017. "Bist Du deppert!" widmet sich am Dienstag, den 6. Juni wieder abstrusen und schockierenden Fällen von Steuerverschwendung - um 20:15 Uhr auf PULS 4. Eva Marold durchleuchtet die überschwänglichen Ausgaben von Kaiserin Elisabeths Reisen. Direkt danach um 21:30 Uhr ist "SuperNowak" wieder im Auftrag der Konsumenten unterwegs und geht u.a. den hohen Kosten für Notdienstinstalleure nach.

Eva Marold über Sisi's Extravaganzen
Spätestens seit den Romy Schneider Filmen gehört Kaiserin Elisabeth - oder Sisi - zu den mythisch verklärtesten Persönlichkeiten der österreichischen Geschichte. Ein genauerer Blick auf die Geschichte zeigt jedoch ein differenziertes Bild. Die Kaiserin flüchtete sich vor dem strengen Zeremoniell am Hof in ausgiebige Reisen und einen Schönheitskult. Vor allem die Reisen, mitsamt riesigem Hofstaat, verschlangen Unsummen.

Für Reisen am Festland nutzte die Kaiserin etwa einen eigens für sie erbauten Zug. Dieser bestand unter anderem aus einem Salonwagen und einem Schlafwaggon. Bei einer Reise nach Meran im Jahr 1871 bestand ihr Gefolge aus 102 Personen. Darunter waren Beamte, die ein Telegrafenamt mit Verbindung nach Wien installierten. Außerdem Hoftafelgestalter und eigene Zuckerbäcker. Mit dabei hatte sie persönliche Möbel und ihre Pferde, die in eigenen Zügen transportiert wurden. Jene Fahrten hatten Vorrang vor allen anderen Reisenden. In der Nacht fuhren die Züge zudem langsamer, um die Kaiserin nicht zu wecken. Eigene Bahnwächter kontrollierten und bewachten die Strecken. Die Kosten dafür waren enorm: Nach "Bist Du deppert!"-Recherchen erhielt Sisi in knapp 20 Jahren nach heutigem Wert mindestens 53 Mio. Euro aus Steuergeld, um sich ihren standesgemäßen Lebenswandel zu ermöglichen.

"SuperNowak" räumt mit enormen Kosten für Notdienstinstalleure auf
"SuperNowak" nimmt in dieser Folge Notdienstinstalleure in die Mangel. Ahnungslose Kunden müssen oft bis zu 340 Euro für ein einfaches "Schalter umlegen" bezahlen, wenn sie an einen unseriösen Dienst geraten. Wie man sich vor solchen Banditen schützen kann und welche Preise gerechtfertigt sind, verraten die Experten. Und die Polizei warnt vor Betrügern in diesem Bereich.

Außerdem in dieser Sendung: Betrug bei Bio-Gemüse, wer hätte das gedacht? Aber tatsächlich findet "SuperNowak" beim großen Check hormonverseuchten Salat in einem Bio-Supermarkt. Ins Schwitzen kommt auch "Frau SuperNowak": Sie testet "Anti-Schwitz–Produkte" wie Deos, Leitungswasser-Iontophorese oder eine altbewährte Backpulvermischung. Was am besten gegen lästige Schweißflecken wirkt, sehen die ZuseherInnen am Dienstag, den 6. Juni ab 21:30 Uhr auf PULS 4.

Mittwittern unter:
#bistdudeppert
#supernowak
#puls4


"Bist Du deppert! Steuerverschwendung und andere Frechheiten" am Dienstag, den 6. Juni um 20:15 Uhr auf PULS 4

"SuperNowak - Der Held der Konsumenten" am Dienstag, den 6. Juni um 21:30 Uhr auf PULS 4