Startseite ATV PULS 4 ProSieben Austria SAT.1 Österreich kabel eins austria ATV 2 sixx austria ProSieben MAXX Austria SAT.1 Gold Österreich kabel eins doku

Pressearchiv 2017

Kristina Sprenger am Dienstag, den 12. September um 20:15 Uhr in Amtsstube vorgeladen – Warum? "Vurschrift is Vurschrift"


Wien, 8. September 2017. BEKANNTMACHUNG: In Sitzung 3 von "Vurschrift is Vurschrift" wird die Tiroler SOKO-Kommissarin Kristina Sprenger in der amtlichen Dienststätte des Privat TV-Anbieters PULS 4 an der beispiellosen Lehrstunde österreichischer Bürokratie, durchgeführt von Amtsrat Helfried, teilhaben. Die Schulungsbeispiele werden von Oberkontrolleurin Helga Hantig (Andrea Händler), Revierinspektor Gustl Gierig (Christoph Krutzler) sowie von Fachoberinspektor Tupfelreiter (Rudi Roubinek) illustrativ und sinnfällig nachgeahmt – das geschulte Rate-Team nimmt die skurrilen Fälle genauer unter die Lupe.

Hunderte Strafmandate: Schikane vor eigener Haustüre
Die Wienerin Tamara Schrenk wohnt in einer Einbahnstraße, mit einem schönen Gehweg links und einem schmalen rechts. Der schmale Streifen rechts wird seit Jahrzehnten als Parkraum für die Anwohner verwendet und von der Polizei wegen der schwierigen Parksituation geduldet. Doch plötzlich hagelte es zahlreiche Strafzettel. Warum diese plötzliche Schikane? "Vurschrift is Vurschrift"!

Tausende Euros für sinnlose Umbauten
Günter Hager aus Linz musste vor einigen Jahren 18.000 Euro in den Umbau seines Restaurants stecken. Grund dafür war der Magistratsbeschluss bezüglich der Raucher- & Nichtraucher-Raumaufteilung. Der extra eingebaute, kostspielige Seiteneingang war allerdings absolut sinnfrei, denn das Magistrat hat den Beschluss unmittelbar danach wieder aufgehoben.

14 Cent zusätzliche Strafe für Grafen
Dr. Ulrich Habsburg-Lothringen aus Wolfsberg in Kärnten, erhielt eine normale Verwaltungsstrafe über 60 Euro. Zusätzlich wurden ihm allerdings 14 Cent mehr aufgehalst. Der Grund dafür: Ein veraltetes, skurriles Behörden-Relikt. Bei der Bekanntgabe seiner Daten nannte er seinen kompletten Adelstitel. Dies ist in Österreich seit 1919 verboten und wurde mit 20.000 Kronen bestraft. Umgerechnet sind das heute allerdings nur noch 14 Cent. Ein Fall, bei dem der Amtsschimmel endlich mal ordentlich durchputzen sollte.

Wenn Sie nähere Kenntnis über die Hintergründe dieser Schulungsbeispiele begehren, legen wir Ihnen nahe, die Rundfunkveranstaltung "Vurschrift is Vurschrift" am Dienstag, den 12. September um 20:15 Uhr auf PULS 4 zu verfolgen.

Eine Auswahl an Lichtbildern finden Sie im amtlichen Foto-Service des Senders.

"Die Rechthaberer": Andreas Vitásek & Ciro de Luca wollen's ganz genau wissen! In Sendung 3 am Dienstag, den 12. September beschäftigen sich Andreas Vitásek und Ciro de Luca mit Fragen rund um die Themen Auto, Gastronomie und Hotellerie.

Unter anderem stellen sie sich die Fragen:
- Wieviel darf ich bei "All you can eat"-Angeboten wirklich essen?
- Darf man mit High Heels eigentlich Autofahren?
- Kann man Essen zurückgehen lassen, wenn es mir nicht schmeckt? Wenn ja, bis zu welcher Menge kann ich es zurückgehen lassen?
- Darf ich einen Nachlass fordern, wenn das Hotel anders beschrieben wurde?
- Hat man immer Schuld, wenn man hinten auffährt?

"Die Rechthaberer" am Dienstag, den 12. September um 21:40 Uhr auf PULS 4

Weitere Informationen finden Sie unter: puls4.com